Generation Y: Gewinnbringer Work-Life-Balance?

generation-y

Sie wollen Freiräume, sich selbst verwirklichen und dem Job nicht mehr alles unterordnen. Ihnen geht es um ein ausgewogenes Verhältnis zwischen beruflichem Engagement und Freizeit. Außergewöhnlich ist es deshalb nicht, dass Fragen der Work-Life-Balance (WLB) an Bedeutung gewinnen, wenn Fachkräfte zur Mangelware werden und Vertreter der Generation Y in den Fokus unternehmerischer Rekrutierungsbemühungen gelangen.

Im Rahmen einer Untersuchung der Universität Paderborn hat sich kürzlich gezeigt, dass sehr leistungsorientierte Studierende auf flexible Arbeitszeitmodelle eines fiktiven Arbeitgebers kaum reagieren, während sich weniger Leistungsorientierte mit einer größeren Wahrscheinlichkeit bei einem solchen Unternehmen bewerben würden. Und – leistungsorientierte Frauen fanden das Unternehmen attraktiver, wenn es flexible Arbeitszeitmodelle anbietet. Leistungsorientierte Männer hingegen schätzten das Unternehmen in diesem Fall sogar als weniger attraktiv ein. Augenscheinlich reagieren also „nicht alle Hochschulabsolventen in gleicher Weise auf Work-Life-Balance-Angebote“, so Studienleiterin Jun.-Prof. Anja Iseke.

Unterschiedliche Prioritäten

Letzteres überrascht nicht wirklich und spiegelt ein Stück weit unsere Alltagsbeobachtung wider. Denn während der eine seine persönliche Erfüllung darin sieht, möglichst flexibel einer familienfreundlich ausgestalteten Halbtagsbeschäftigung nachzugehen, kann dem anderen der Arbeitstag nicht lang und das Wochenende nicht kurz genug sein. Wir erinnern uns daran, wie sich Testimonials eines großen Konsumgüterherstellers in Pausen langweilen oder freuen, dass sie um sechs Uhr morgens endlich frisch frisiert in die neue Arbeitswoche („Thank God it´s Monday“) starten dürfen. Das wirkt vielleicht skurril und überspitzt, scheint aber auch vor dem Hintergrund der genannten Untersuchungsergebnisse nur konsequent. Denn die Kampagne zielte genau auf jene leistungsorientierten, akademisch gebildeten Nachwuchsführungskräfte ab, die im Anschluss an ihr Studium zunächst ihr berufliches Fortkommen und die Karrieremöglichkeiten im Blick haben. Wer hoch ambitioniert gerade ins Berufsleben startet, der hat eben andere Prioritäten, als der Familienvater Mitte 40.

Profilierung über WLB

Dennoch, die Prognose, dass flexible Arbeitszeiten, betriebliches Gesundheitsmanagement und andere Maßnahmen grundsätzlich an Relevanz gewinnen werden, scheint nicht allzu gewagt zu sein. Dafür spricht die demografische Entwicklung und der sich in vielen Bereichen verschärfende „Wettbewerb um qualifiziertes Personal“. Unternehmen haben die Möglichkeit, sich über WLB-Angebote auf dem Arbeitsmarkt gezielt wettbewerbsdifferenzierend zu positionieren – etwa bei der Bindung älterer Arbeitnehmer, oder eben bei der Rekrutierung gut ausgebildeter Frauen mit Kindern oder Kinderwunsch. Bestes Beispiel: die Medizin, wo der Mangel an ärztlichem Personal heute längst Realität ist und zwei Drittel der Studierenden weiblich sind. Kliniken, die mit smarten Arbeitszeitmodellen und Kinderbetreuungseinrichtungen zeigen, dass sie die Zeichen der Zeit erkannt haben, sind ihren Wettbewerbern hier im Zweifel ein entscheidendes Stück voraus.


westwerk3 berät, entwickelt Strategien und realisiert Kommunikationslösungen für Kunden aus unterschiedlichen Branchen und Bereichen – online, offline und im Social Web. Wenn Sie mehr über den Einsatz von Social Media in der Unternehmenskommunikation wissen möchten, oder andere Fragen haben, nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf.

Generation Y: Gewinnbringer Work-Life-Balance?
Markiert in:        

13 thoughts on “Generation Y: Gewinnbringer Work-Life-Balance?

  • 18. August 2019 um 1:17
    Permalink

    I just want to say I’m very new to blogging and honestly enjoyed your blog site. More than likely I’m likely to bookmark your site . You surely come with really good posts. Thanks a lot for sharing your website page.

  • 26. August 2019 um 21:38
    Permalink

    This is a topic that is near to my heart… Thank you! Exactly where are your contact details though?

  • 28. August 2019 um 23:44
    Permalink

    Very good article. I certainly love this website. Continue the good work!

  • 29. August 2019 um 19:31
    Permalink

    Hey there! I simply want to give you a big thumbs up for the great information you’ve got here on this post. I will be returning to your blog for more soon.

  • 31. August 2019 um 1:53
    Permalink

    Greetings! Very helpful advice within this post! It’s the little changes that produce the greatest changes. Many thanks for sharing!

  • 31. August 2019 um 17:01
    Permalink

    I must thank you for the efforts you have put in writing this site. I really hope to view the same high-grade blog posts by you later on as well. In fact, your creative writing abilities has encouraged me to get my own, personal site now 😉

  • 3. September 2019 um 3:26
    Permalink

    Great info. Lucky me I recently found your site by chance (stumbleupon). I have saved as a favorite for later!

  • 7. September 2019 um 17:13
    Permalink

    Hey I know this is off topic but I was wondering if you knew of any widgets I could add to
    my blog that automatically tweet my newest twitter updates.
    I’ve been looking for a plug-in like this for quite some time and was hoping maybe you would
    have some experience with something like this. Please let me know if you run into anything.
    I truly enjoy reading your blog and I look forward to your
    new updates.

  • 16. September 2019 um 22:12
    Permalink

    I am in fact grateful to the owner of this website
    who has shared this impressive paragraph at here.

  • 17. September 2019 um 17:05
    Permalink

    Hey there! Someone in my Myspace group shared this site with us so I
    came to give it a look. I’m definitely loving the information. I’m
    bookmarking and will be tweeting this to my followers!
    Wonderful blog and fantastic design and style.

  • 17. September 2019 um 17:13
    Permalink

    Wow, awesome blog layout! How long have you been blogging for?
    you make blogging look easy. The overall look of your web site is great, let alone the content!

  • 18. September 2019 um 18:23
    Permalink

    Now I am going to do my breakfast, afterward having my
    breakfast coming over again to read other news.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.